Direkt zum Inhalt

Nachdem Odysseus den Kampf um die Stadt Troja mit einer List für sich entscheiden kann, will er nur noch zurück zu seiner Familie in Ithaka. Zusammen mit seinen Gefährten macht er sich auf den Weg.

Gerade als die Heimat zum Greifen nah ist, kommt den Männern Zeus, der oberste olympische Gott, mit einer seiner Launen in die Quere. Mit gewaltigen Winden weht er die Flotte von Odysseus hinaus aufs offene Meer. 9 Tage und 9 Nächte treiben sie hilflos umher. Dies ist der Auftakt einer langen Heimreise, bei der Odysseus und seine Gefährten unzähligen Gefahren trotzen müssen.

Menschenfressende Zyklopen, wutentbrannte Meeresgötter und betörende Sirenen machen ihnen das Leben schwer. Auf seiner Reise begegnet Odysseus aber auch freundlichen Zeitgenossen wie Aiolos, dem Hüter der Winde. Mit seiner Hilfe rückt Ithaka auf einmal viel näher. Doch trotz Unterstützung und seinem wachen Verstand braucht der griechische Held ganze 10 Jahre, bis er seinen Fuss wieder auf Ithaka setzen kann.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Erfasser/in dieses Eintrags

Erstellt

30.10.2018

Aktualisiert

31.10.2018

Seitenaufrufe

Seitenaufrufe: 633